Montag, 23. Januar 2017

Ein Klassiker-Auszug

Aus: Wichtige Worte zu den kämpferischen Anwendungen

von Chen Changxin


Ganz gleich,
ob vorne, hinten, links oder rechts:
ein Schritt – ein Schlag.

Wenn man auf den Gegner trifft,
sollte es normal sein,
die Oberhand zu erlangen.
Ihm dabei aber die eigenen Techniken
nicht erkennen zu lassen,
das ist vortrefflich.




Die Kunst des Faustkampfes ist wie die Kriegskunst:

Greife dort an,
wo er nicht vorbereitet ist.
Schlage zu,
wo er es nicht erwartet.

Greife an, um zuzuschlagen.
Schlage zu, um anzugreifen.

Leer und dann Voll.
Voll und dann Leer.

Vermeide das Volle und greife die Leere an.

Aus:



Mehr Info: hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen