Samstag, 14. November 2015

Rezension: Unterrichten aus westlicher und östlicher Sicht


Im aktuellen Taijiquan und Qigong Journal (mehr Info: hier) findet sich eine Rezension von Dietlind Zimmermann (mehr Info: hier) zu zweien meiner Bücher. Hier sollen Auszüge daraus vorgestellt werden:




Da es viele Wege gibt, wie wir von Lernenden zu Lehrenden werden können, …, kann dieses Buch, wenn man es aufmerksam durcharbeitet, zu einer Quelle der (Selbst-)Erkenntnis werden und einen Beitrag zur Professionalisierung des Tai Chi- und Qigong-Unterrichts leisten.

Ergänzt wird dieser westliche Blick aufs Unterrichten durch das zweite Bändchen:




In den Zitaten dieser drei Autoren (Konfuzius, Menzius und Xunzi) geht es um den unerschütterlichen Willen zum Lernen, umfassendes Lernen und reflektierendes Verarbeiten. Die Person des Lehrers und seine Eigenschaften werden hier beleuchtet.



Mein Fazit: Wer immer Tai Chi- oder Qigong-KursleiterInnen oder LehrerInnen ausbildet, sollte den zukünftigen Unterrichtenden diese beiden kleinen Bücher mit auf den Weg geben.

Mehr Infos zu den Büchern: hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen