Dienstag, 19. Mai 2015

Artikel: Vorbeugung von Herzerkrankungen mit Tai Chi Übungen


William C. C. Chen

Bewegungsübungen, begleitet von richtiger Ernährung, angemessenem Schlafverhalten und einer positiven Einstellung (eating right, sleeping right, thinking right) sind ein wesentlicher Schritt zur Vorbeugung von Herzerkrankungen. Bewegungstraining hilft, die Brustkorbmuskulatur zu lösen und ausreichend Platz für die Organe zu schaffen. Das Optimieren der Organversorgung und der Sauerstoffzufuhr ist eine der grundlegenden Methoden, um Bakterien, Viren und Gifte [aus dem Körper] zu entfernen, was zu einer besseren Funktion und Gesundheit aller Organe, insbesondere des lebenswichtigen Herzens, beiträgt.




Die vorteilhafte Auswirkung der „magischen“ Kunst des Tai Chi Chuan auf Herzerkrankungen ist keine Zauberei. Es geht einfach darum, die Brustkorbmuskulatur zu entspannen, während die Arme nach oben schweben (up-float) und die Ellenbogen sich leicht nach außen bewegen, um die Achselhöhle offen zu halten, wodurch das innere Volumen des Rumpfes (torso) vergrößert wird. Dies ermöglicht es den Organen, aufgrund des vergrößerten Raumes im Brustkorb, effizient zu arbeiten. Gleichzeitig führt die tiefe Atmung zu genügend Sauerstoff im Blut, entfernt Kohlenstoffdioxid aus dem Körper und fördert unsere Langlebigkeit bei bester Gesundheit. Das ist das Hauptziel der langsamen Ausführung der Bewegungen.

Mehr: hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen