Dienstag, 27. November 2012

Doktorarbeit Tai Chi Chuan die Zweite

Wen Junzhu

Köln 2008

Sein und Bewegen

Ein Denkmodell zur chinesischen Bewegungskunst als Gesundheitsweg

Ich vertrete den Ansatz einer transkulturellen Forschung, der davon ausgeht, dass Kulturen immer voneinander lernen müssen. Um das Taijiquan, wie es im Westen realisiert wird, zu verstehen, muss man daher einerseits zu verstehen suchen, wie sich die chinesische Kultur und ihre Philosophie im tatsächlichen Bewegen der chinesischen Bewegungskünste widerspiegeln, und anderseits aber auch die westliche Philosophie berücksichtigen, aus deren Verständnis heraus das Taijiquan im Westen aufgenommen wird.

Mehr: hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen