Donnerstag, 6. September 2012

Artikel: Mit Gedankenkraft zum optimalen Tai Chi Stand

Der Kopf hängt am Himmel

Eine der inneren Vorstellungen beim Tai Chi Üben ist der Gedanke, dass der Körper von oben durch einen Faden gehalten wird, der am Kopf befestigt ist; und am Steißbein hängt ein Gewicht, das nach unten zieht.

Durch diese Vorstellung wird die Wirbelsäule innerlich aufgerichtet und auseinandergezogen. Auch ist der Körper entspannter, da er ja aufgehängt ist wie eine Marionette.Wenn mit einer solchen Vorstellung regelmäßig geübt wird, dann entfaltet langsam aber sicher ihre Wirkung.

Mehr: hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen